Kiefergelenkdiagnostik

Eine mit dem Alter immer häüfiger auftretende Erkrankung ist die Cranio-Mandibuläre-Dysfunktion (CMD) im Volksmund als Kiefergelenkschmerzen oder auch Myoarthropathie bezeichnet. Mit der Funktionsanalyse und der so bezeichneten Axiographie können Störungen des Kausystems diagnostiziert und mit der daraus abgeleiteten Therapie behandelt werden. Als Axiographie bezeichnet man die Vermessung von Kiefergelenksbewegungen. Hierbei verwendet man einen externen Bewegungssimulator (Gesichtsbogen), der die individuellen Mund- und Kieferbewegungen exakt misst und aufzeichnet.

Schienen- und Schnarchtherapie

Nächtliches Schnarchen oder eine Schlafapnoe können durch eine Zahnschiene behandelt werden. Durch die Schienen wird das Gaumensegel und die Zunge gestrafft. So ist eine bessere und freiere Atmung möglich.

Schnarchschiene

Entlastungsschiene / Knirscherschiene

Schnarchschiene